Design House Stockholm setzt auf Holz statt Kunststoff

Design House Stockholm hat den „Wick Chair“ auf den Markt gebracht. Das Besondere daran ist das Material. Der Schalenstuhl hat keinen Sitz aus Kunststoff, sondern aus Holz. Die Designer Karl Malmvall & Jesper Ståhl wurden von einem aus Holzspänen geflochtenen Korb inspiriert. Sie haben die Stuhlform auf die ergonomische Essenz reduziert und nur ein verflochtenes Element auf jeder Seite verwendet. Der Wick Chair kann gestapelt oder mit seiner Rückenlehne an einer Tischplatte aufgehängt werden. Zudem ist er in mehreren Holzvarianten und mit verschiedenen Stuhlbeinen erhältlich. Das Bild zeigt das Modell mit der Sitzschale aus Eichenfurnier und verchromten Stuhlbeinen. (Bild: Design House Stockholm)

Jetzt teilen:

ergonomie-app.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen