Mit Neigungsmechanik aktiver sitzen

Eine Studie des Karolinska-Instituts in Stockholm bestätigt, dass der richtige Bürostuhl den Bewegungsmangel an einem Computer-Arbeitsplatz aufheben kann. Zudem belegt die Karolinska-Studie, dass die zentrale Neigungsmechanik zu deutlich mehr Bewegung animiert als ein Steharbeitsplatz.

 

Die Ausgangsfrage für die Studie war: Kann der Stuhl, auf dem man täglich viele Stunden sitzt, das Aktivitätsniveau erhöhen? Hierzu wurden 15 Testpersonen an verschiedenen Stellen des Körpers mit Bewegungssensoren ausgestattet. Sie simulierten die Arbeit am Computer auf Stühlen mit zentraler Neigungsmechanik, jeweils in bewegtem und in arretiertem Zustand. Im Vergleich dazu standen ein Bürostuhl mit Synchronmechanik und die Arbeit im Stehen. Die Auswertungen ergaben, dass die Aktivierung der Neigungsmechanik die Vor- und Rückwärtsbewegung im Sitzen so stark fördert, dass sie bei der Mehrheit der Testpersonen (73 Prozent) dem Niveau leichter körperlicher Betätigung entspricht. Auf einem herkömmlichen Stuhl sowie im Stehen erreichten nur 33 Prozent ähnliche Werte. Bei Modellen mit zentraler Neigungsmechanik, wie „HÅG SoFi“ der Scandinavian Business Seating GmbH, kann längeres, aktives Sitzen sogar gesundheitsfördernd wirken. (Bild: Scandinavian Business Seating)

Jetzt teilen:

ergonomie-app.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen