Schweizer Büromöbelhersteller beklagen Umsatzrückgang von 6 Prozent

Bereits die Erwartungen der Schweizer Büromöbelbranche an den Verkaufsumsatz 2015 waren sehr niedrig. Nun liegen die die Umsatzzahlen der Schweizer Büromöbelfabrikanten und -Importeure des vergangenen Jahres vor. Die Zahlen ermittelte der Schweizerische Büroeinrichtungsverband bueroszene.ch, der eigenen Angaben zufolge für rund 85 Prozent des Gesamtumsatzes der Branche steht.

Der Umsatz hat sich demnach gegenüber dem Vorjahr um 6 Prozent auf 530 Mio. CHF verringert. Allein bei den Büromöbeln beträgt das Minus 5 Prozent auf 310 Mio. CHF. Einen Rückgang von 8 Prozent auf 180 Mio. CHF verzeichnet die Sparte der Bürostühle. Entgegen dem Trend steigerte das Segment der Dienstleistungen (z.B. Planungen) den Umsatz um 6 Prozent auf 19 Mio. CHF.

Den Schweizer Herstellern legt der Verband ans Herz, auch in Zukunft mit anspruchsvoller Qualität und innovativen Ideen bestehende Marktanteile zu sichern und neue hinzuzugewinnen. (Bild: Bilderbox)

Jetzt teilen:

ergonomie-app.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen